Schwindel? Frau mit Kreislaufbeschwerden

Ein hitziger Schwindel

So schön warme Sommertage und -nächte auch sein können, sie bringen­ auch Gefahren mit sich. Der Kreislauf wird stärker belastet und ­Schwindelattacken sind die häufige Folge. So können Sie diese vermeiden.

Das Wetter spielt immer öfter verrückt, das können wohl auch Menschen, die den Klimawandel bezweifeln, kaum leugnen. Insbesondere die Anzahl der Tropennächte (Temperatur sinkt auch über Nacht nicht unter 20 Grad ab) haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Besonders in den Städten, in denen kaum noch Grünflächen vorhanden sind, staut sich die Hitze teilweise wochenlang auf. Dies ist auch für einen gesunden Körper eine Belastung. Gerade für Personen, die bereits ein einer Kreislaufschwäche leiden, wird leider aus der Belastung schnell eine Überbelastung. Schwindelattacken bis hin zu einem Kreislaufkollaps sind die möglichen Folgen.

Mit pflanzlicher Unterstützung den Kreislauf unterstützen und somit Schwindelattacken vermeiden

Glaubt man den Wetterexperten, so werden uns in den nächsten Jahren immer wieder längere Hitzeperioden heimsuchen. Dagegen können wir schwer ankämpfen. Wir können jedoch unseren Kreislauf aktiv unterstützen, um somit besser gegen die Belastungen gewappnet zu sein. Dazu gehört eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von mindestens zwei Litern Wasser oder ungesüßtem Tee am Tag (Personen mit Herzprobleme sollten die Flüssigkeitsaufnahme mit einem Arzt besprechen). Ebenso bieten uns Produkte diverse Produkte mit Inhaltsstoffen wie den roten Fingerhut (Digitalis purpurea), oder Weißdorn (Crataegus) zusätzliche Unterstützung für Herz und Kreislauf. Schon seit Jahrhunderten ist deren positive Wirkung auf Herz und Kreislauf bekannt. Gerade jetzt zur Hochsommerzeit gilt es jedenfalls, besonders auf den Körper zu hören und im Falle großer Hitze die körperliche Aktivität einzuschränken. Auch der Wechsel zwischen sehr stark abgekühlten Räumen und warmer Außentemperatur ist nicht zu unterschätzen.

Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke fachmännisch zu Gesundheitsunterstützenden Mitteln beraten und achten Sie auf Ihre Gesundheit! Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer! \\ Aus APOVITAL 6/2017

Markiert in:                                                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: