Hilfe-bei-brüchigen-Nägeln

Der erste Eindruck zählt

Bevor man den Charakter eines Menschen kennenlernt, macht man sich ein Bild über sein Äußeres.

Vom Gesicht wandert der Blick dabei schnell zu den Händen. Wohlgeformte Finger und gepflegte Fingernägel sind daher vielfach angestrebte Schönheitsideale – für viele jedoch ein unerfüllter Traum. Immerhin jede zweite Österreicherin ärgert sich über weiche und brüchige Nägel.

 

Problem brüchige Nägel

Ein lästiges Problem, das vor allem Frauen kennen: Die Nägel splittern ab, sind brüchig oder reißen ein. Gerade im Winter werden die Nägel, aber auch die Haare besonders beansprucht. Tiefe Temperaturen und rauer Wind wechseln sich mit warmer, trockener Heizungsluft ab. Auch hormonelle Umstellungen können die Ursache dafür sein, dass die Nägel ihre Festigkeit verlieren – etwa in den Wechseljahren oder nach einer Geburt.

Rein äußerliche Pflege reicht dann oft nicht mehr aus, um das Problem in den Griff zu bekommen. Besonders in der strapaziösen, kalten Jahreszeit ist zusätzliche Pflege von innen angesagt.

 

Nährstoffversorgung von innen

Experten sind sich einig, dass eine optimale Versorgung mit Mikronährstoffen wie Silicium aus Goldhirse und Kieselerde, Pantothensäure, Selen, Zink und Eisen feste Nägel und volles Haar fördert. Jeder Nährstoff übernimmt dabei eine ganz spezielle Aufgabe:

  • Hochdosiertes Silicium aus Kieselerde ist ein wichtiges Strukturelement aller Zellen von Haut, Haaren und Nägeln und trägt zu vollem Haar und festen Nägeln bei.
  • Goldhirse und naturreiner Schwefel (MSM) sind unerlässlich für das Haarvolumen.
  • Biotin ist ein wesentlicher Bestandteil für den Zellaufbau und trägt zur Zell­erneuerung von Haaren und Nägeln bei.
  • Zink ist ein wichtiger Baustein für starke Nägel. Ein Zinkmangel kann sich unter anderem auch in Veränderungen an den Nägeln in Form weißer Flecken äußern. Zink ist außerdem wichtig für das Haarwachstum.
  • Eisen ist ebenfalls sehr wichtig, da ein Mangel zu brüchigen, löffligen Nägeln führt. Weitere Folgesymptome eines Eisenmangels sind Haarausfall sowie eine blasse, rissige Haut.

 

Qualitative Nahrungsergänzung

Wer seine Nägel optimal mit Nährstoffen von innen versorgen möchte, ist mit Nahrungsergänzungsmitteln bestens beraten. Aber Achtung: Hier gibt es große Unterschiede in der Qualität. Nur hochwertige Produkte aus der Apotheke bringen schon nach wenigen Wochen sichtbare Effekte.  \\

 

Jede zweite Österreicherin klagt über weiche und brüchige Nägel

Tipps-bei-der-Nagelpflege-Haut-Haare-Nägel

Tipps für die Nagelpflege:

 Tun Sie Ihren Nägeln einen Gefallen und verzichten Sie auf das Schneiden oder Knipsen

Besonders bei Menschen, die mit rissigen und spröden Nägeln zu kämpfen haben, macht das die Sache nur schlimmer. Durch eine Schere oder einen Nagelknipser wird zu viel Druck auf den gesamten Nagel ausgeübt, sodass winzige Risse entstehen, die die Nägel spröde machen. Besser ist es, die Nägel mit einer für Naturnägel geeigneten Feile sanft zu feilen.

 

Gönnen Sie Ihren Nägeln regelmäßig eine Nagellack-Pause

Nagellack schaut zwar wunderschön aus, ist für die Nageloberfläche aber eine echte Belastungsprobe, wie Mediziner immer wieder betonen. Aggressive Inhaltsstoffe sowie vor allem auch scharfe Nagellackentferner können die Nageloberfläche schädigen.

 

Tun Sie Ihren Nägeln etwas gutes mit:

Dr. Böhm –  Haut Haare Nägel

Markiert in:                                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: