Brennen beim Wasserlassen und häufiger Harndrang – gerade in der bevorstehenden Badesaison leiden viele Frauen unter Harnwegsinfektionen. Jetzt dürfen Betroffene aufatmen: Gegen die lästigen Beschwerden gibt es starke Hilfe aus der Natur.

Harnwegsinfektionen sind ein echtes Frauenleiden. Aufgrund ihrer kurzen Harnröhre sind Frauen nämlich vier Mal so oft betroffen wie Männer. Speziell bei großen Temperaturschwankungen, etwa in der Badesaison, treten Harnwegsinfekte vermehrt auf. Neben dem herkömmlichen Harnwegsinfekt, der etwa durch kalte Temperaturen oder nasse Badekleidung begünstigt wird, gibt es die sogenannte Flitterwochen-Zystitis, die durch häufigen Geschlechtsverkehr verursacht wird.

 

Cranberry wertvoll für die Blase

Um die Blase nachhaltig und sanft zu schützen, haben sich speziell hochdosierte Pflanzenextrakte aus Cranberry, Brunnenkresse und Meerrettich bewährt. Die positive Wirkung der Preiselbeere auf die Blase ist seit jeher bekannt und wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien erforscht. Die kleine rote Frucht, die mit unserer heimischen Preiselbeere verwandt ist, hatte schon bei den Ureinwohnern Nordamerikas ihren festen Platz in der Naturheilkunde. Heute weiß man, dass speziell die in der kanadischen Cranberry enthaltenen Proanthocyanidine (PAC) besonders effektiv für die Blase sind.

 

Alte pflanzliche Mittel neu entdeckt

Brunnenkresse und Meerrettich werden bereits seit Jahrhunderten in der traditionellen europäischen Kräuterkunde für Blase und Harnwege eingesetzt. Sie sind reich an sogenannten Senfölglycosiden. Diese Inhaltsstoffe verleihen den Pflanzen ihren scharfen Geschmack und dienen so der Abwehr von Schädlingen. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass die Senfölglycoside aus Brunnenkresse und Meerrettich die Inhaltsstoffe der Cranberry perfekt ergänzen.

 

Spezial-Extrakte hoch dosiert

Wer immer wieder unter Harnwegsinfekten leidet und diese mit pflanzlicher Unterstützung in den Griff bekommen möchte, ist mit Dr. Böhm® Cranberry complex* bestens beraten. Mit hoch dosierten Spezial-Extrakten aus Preiselbeere, Brunnenkresse und Meerrettich dient es der diätetischen Behandlung von Harnwegsinfektionen. Das enthaltene Biotin und Vitamin B2 tragen zum Erhalt einer gesunden Schleimhaut, wie etwa auch jener der Blase bei, Vitamin C (auch Ascorbinsäure genannt) hilft dabei, den Harn anzusäuern. Besonders hervorzuheben: Dr. Böhm® Cranberry complex hat einen einzigartig hohen Gehalt an Cranberry-Proanthocyanidinen (PAC, bioaktive Wirkstoffe) von 67 mg pro Tablette.

In der Praxis bewährte pflanzliche Kombination

Eine Studie** mit Dr. Böhm® Cranberry complex zeigte, dass die hochdosierte Pflanzenkombination aus Cranberry, Brunnenkresse und Meerrettich bei leichten Harnwegsinfekten (ohne Fieber oder Nierenbeteiligung) von Nutzen sein kann. 48 Frauen im Alter über 18 Jahren, die unter einem unkomplizierten Harnwegsinfekt litten, nahmen eine Woche lang zweimal täglich eine Tablette Dr. Böhm® Cranberry complex ein. In den folgenden vier Wochen erhielten die Damen je eine Tablette täglich. Nach 14 und nach 35 Tagen erfolgte eine Kontrolluntersuchung. Wo notwendig, wurde ein Antibiotikum verschrieben, bei den anderen Probandinnen wurde die Einnahme von Dr. Böhm® Cranberry complex fortgesetzt.
Die Ergebnisse zeigten Verblüffendes: Die Patientinnen kamen mehrheitlich nur mit der pflanzlichen Therapie aus: von insgesamt 48 Probandinnen brauchten 32 Frauen (66,7%) auch nach 35 Tagen kein Antibiotikum.

* Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke

Anwendungsbeobachtung

Zum Produkt: Dr. Böhm – complex

Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: