Salat von fruchtig bis herzig - fruchtiger Salat

Wir lieben Salat – Von fruchtig bis herzhaft

60 x knackig frischer Salatgenuss, in allen möglichen Variationen, der gut für die Gesundheit ist und einfach lecker schmeckt.

Rein ins Salatvergnügen

Salat gehört zu den vielfältigsten Köstlichkeiten in der Küche. Die Möglichkeiten der Zubereitungen sowie die Produktauswahl sind immens! Es gibt zig Tausend Ideen, wie ein Teller abwechslungsreich bestückt werden kann, ohne dass sich die täglichen Salatgerichte wiederholen oder ähnlich sehen. Im Fokus stehen dabei pflanzliche Lebensmittel, die meistens roh, unverarbeitet und schonend zubereitet werden. Ein frischer Salat mit einer leichten Vinaigrette, je nach saisonalem und regionalem Angebot – lecker!

In diesem Buch von Rose Marie Donhauser findet sich viel Neues, kreativ umgesetzte Klassiker und viele Anregungen, um den Speisezettel abwechslungsreich zu gestalten. Ob nun vegan, vegetarisch, glutenfrei oder von allem etwas mit viel dazu – ob leicht und schlank, oder etwas mehr – die Vielfalt der Salatzubereitungen ist grenzenlos und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Rose Marie Donhauser arbeitet seit 1988 als Food- und Reisejournalistin, Restauranttesterin und sehr erfolgreiche Kochbuchautorin. Die gelernte Köchin, die in Berlin lebt, ist dem Genuss und der Gesundheit immer auf der Spur.


Wir lieben Salat - Mit Krabben und Zwiebeln in einer Ananas Salat mit Zwiebeln  und Krabben in der Ananas

Dieser Salat ist einfach curryhaft gut und erfrischend lecker. Schnell zubereitet und gut zum Mitnehmen.

Zutaten für 2 Portionen

50 g Kokosraspel, 150 g gepulte Nordseekrabben, Saft von ½ Zitrone, 1 Baby-Ananas, 1 große Zwiebel, 1 kleiner Bund Koriandergrün (oder Petersilie), 50 g Mayonnaise, 100 g Naturjoghurt, ½ TL kräftiges Currypulver, Saft von 1 Orange, Salz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Cayenne­pfeffer

Zubereitung

Die Kokosraspel in einer beschichteten heißen Pfanne unter Schwenken 1-2 Minuten rösten, bis sie duften. Herausnehmen und auf einen Teller geben. Die Nordseekrabben mit Zitronensaft beträufeln und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Die Ananas waschen, schälen und längs halbieren. Wegen der Präsentation den Blattschopf dranlassen. Das Fruchtfleisch mit einem kleinen scharfen Messer herauslösen und in kleine Ecken schneiden (etwa zwei Drittel verwenden, den Rest zum Naschen bereitstellen). Dabei den Strunk entfernen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feinste Streifen schneiden.

Koriander waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken (etwas für die Deko zurückhalten). Mayonnaise mit Joghurt, der Hälfte des gehackten Korianders, Currypulver sowie Orangensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Alle vorbereiteten Zutaten in einer Schüssel locker vermengen, abdecken und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend den Salat mit den Nordseekrabben vermengen, nochmals abschmecken und zum Servieren in die Ananashälften füllen. Nach Belieben mit Kokosraspeln und dem restlichen gehackten Koriander (oder ein paar ganzen Korianderblättern, alternativ auch Petersilie) bestreuen.

Tipps
Den Salat mit einem Schaumlöffel in die Ananashälften füllen, damit die überschüssige Flüssigkeit in der Schüssel bleibt.
Auch exotische Früchte wie Ananas oder Mango sollten vor dem Schälen gewaschen werden, denn durch Schälen und Schneiden kommen unwillkürlich Schmutzreste auf das geschälte Fruchtfleisch.


Wir lieben Salat - Wildkräuter mit Sardellen-Kräuter-SauceWildkräutersalat mit Sardellen-Kapern-Sauce

Zutaten für 2 Portionen

Für die Croutons: 2 große Scheiben entrindetes Weißbrot, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle.
Für das Dressing: 2 kleine Eier, 1 Bio-Zitrone,
1 Sardellenfilet in Salz (aus dem Glas- oder Plastikröhrchen), 1 EL eingelegte Kapern, 1 EL Weißweinessig, 5 EL Pflanzenöl, 2-3 Zweige Dill, 1 Schale Wildkräutersalat (etwa 125 g), 1 Stange Bleichsellerie,
2 dünne Scheiben Räucherlachs (oder gebeizter Lachs).

Zubereitung

Die Weißbrotscheiben in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Brotwürfel knusprig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Knoblauch hinzufügen. Die Pfanne zur Seite ziehen.

Die Eier hart kochen. Dann kalt abschrecken, pellen, halbieren und das Eigelb herausnehmen. Die Zitrone waschen, mit Küchenpapier fest abreiben und etwa die Hälfte der Schale abreiben. Eine Hälfte zu Saft pressen. Die andere Hälfte so schälen, dass auch die weiße Haut entfernt wird und aus dem Fruchtfleisch Filets herausgeschnitten werden können.

Das Sardellenfilet kalt abwaschen, trocken tupfen und fein hacken. Zusammen mit den gekochten Eigelben, der Hälfte Kapern, Zitronensaft und –abrieb, Weißweinessig und 3-4 Esslöffel Wasser in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer fein pürieren. Dabei nach und nach das Pflanzenöl zugießen.

Dill waschen, Blättchen abzupfen & fein hacken. Mit dem Dressing verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Wildkräutersalat waschen und trocken schleudern.  Sellerie schräg in dünne Stückchen schneiden.

Den Wildkräutersalat und die restlichen Kapern mit dem Sellerie sowie dem Dressing locker vermengen. Großflächig auf zwei große Teller verteilen. Die Croutons darüberstreuen. Die Lachsscheiben in Streifen schneiden und diese mit den Zitronenfilets auf den Salattellern hübsch anrichten. Mit Dill bestreuen.


Wir lieben Salat - Pflücksalate mit Ziegenkäse, Aprikosen und Datteln Pflücksalate mit Ziegenkäse, Aprikosen & Datteln

Getrocknete Früchte geben durch ihre konzentrierte Süße und ihr Aroma ein wunderbar fruchtiges Dressing.

Zutaten für 2 Portionen
4 getrocknete Aprikosen, 2 getrocknete Datteln, 100 ml heiße Gemüsebrühe, Saft von 1 Orange, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, je 1 Prise gemahlener Zimt, Piment und Cayennepfeffer, 1 EL Sherryessig, 1 EL Olivenöl, 100 g Pflücksalatblätter (z. B. roter und grüner Eichblattsalat, Lollo rosso und Lollo biondo), 1 Rolle Ziegenkäse (200 g). Außerdem: 1 TL getrocknete Gojibeeren zum Garnieren, 1 EL Hanfsamen zum Garnieren, 1 EL geröstete Nüsse oder Kerne zum Garnieren, etwas frische Petersilie zum Garnieren.

Zubereitung

Für das Dressing Aprikosen und Datteln klein schneiden und mit heißer Gemüsebrühe begießen. Einige Minuten ziehen lassen, Orangensaft zugießen und alles mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zimt, Piment und Cayennepfeffer würzen und zuletzt Sherryessig sowie Olivenöl unterrühren.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) mit Grillstufe vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Pflücksalatblätter waschen und gründlich abtropfen lassen.

Den Ziegenkäse in 8 dünne Scheiben schneiden, auf das Backblech legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Backofen auf der mittleren Schiene 3 bis 4 Minuten grillen.

Die Pflücksalate mit dem Dressing (etwas zurückbehalten) locker vermengen und auf zwei Teller verteilen. Die gegrillten Ziegenkäsescheiben auf den Salattellern verteilen und mit Dressing beträufeln. Nach Belieben mit Gojibeeren, Hanfsamen, gerösteten Nüssen oder Kernen und etwas frischer Petersilie garnieren. \\ Aus APOVITAL 7/2017


Kochbuch des Monats

Rose Marie Donhauser – I love Salat
Rezepte und Tipps rund um das geliebte Grünzeug Salat EMF Verlag 128 Seiten, € 14,99

Markiert in:                                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: