Life Changing Food - 21 Tage Progamm

Life Changing Food – Das 21 Tage Programm

Body-Mass-Index war ­gestern! Eva Fischer sagt einseitigen Diäten den Kampf an und stellt unser Wohlbefinden in den ­Mittelpunkt. „Unser Körper ist unser höchstes Gut“, sagt die Ernährungsexpertin.

Das LCF-Prinzip: 21 Tage, 7 Glücksversprechen

Life Changing Food orientiert sich an Lebensfreude, Genuss und Mehrgewinn. Vorteile, die ich selbst durch LCF erfahren habe und mit Begeisterung weitergeben möchte. LCF bedeutet das Erlebnis, neue und bekannte Lebensmittel und ihre wertvollen Inhaltsstoffe kennenzulernen, anzuwenden und davon zu profitieren.

1. LCF schenkt dir mehr Energie & Ausstrahlung
2. LCF stärkt dein Immunsystem und sorgt für mehr Wohlbefinden
3. LCF macht dich leistungsfähiger
4. LCF versorgt dich mit allen wichtigen Nährstoffen
5. LCF ist voller Geschmack und purer Genuss
6. LCF steigert deine Libido
7. LCF ist dein Start zum Wohlfühlgewicht

LCF verwendet ausschließlich Lebensmittel, die ihren Namen als „Mittel des Lebens” verdienen. Sie sind sehr nährstoffreich, weisen einen hohen Gehalt an Antioxidantien auf, manche von ihnen sind sogenannte Superfoods. Superfoods sind außerordentlich nährstoffreiche Nahrungsmittel mit überdurchschnittlich vielen Vitaminen und Mineralstoffen, viel Eiweiß, essenziellen Fettsäuren und anderen wertvollen Inhaltsstoffen. Nahrungsmittel, die unsere Stimmung positiv beeinflussen, uns mehr Energie geben, uns vitaler, leistungsfähiger, aktiver machen und uns helfen, das Wohlfühlgewicht zu erreichen bzw. zu halten, machen uns als Summe all dieser Wirkungen auch glücklicher. Das ist das Life-Changing-Food-Prinzip, kurz LCF-Prinzip. Es gibt also viele Gründe, ab sofort damit zu starten!  Mehr Infos unter www.lifechangingfood.info

Life Changing Food - mehlfreie Heidelbeer Pancakes

Mehlfreie Heidelbeer Pancakes

Diese mehlfreien Pancakes werden durch Kokosflocken und Heidelbeeren wunderbar saftig und sind im Handumdrehen zubereitet. Ideal für jeden Sonntagsbrunch.

Zutaten für 2 Personen
1 1/2 mittelgroße reife Bananen, 3 Eier, 50 g Kokosflocken, 50 g Heidelbeeren, 1/2 TL Zimt plus Zimt zum Bestäuben, Kokosöl zum Braten

Zubereitung
Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Eier in einer Schüssel verquirlen und mit den Bananen vermengen. 40 g Kokosflocken, 30 g Heidelbeeren und Zimt hinzugeben und alles gut vermengen.
• Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und jeweils 2 oder 3 kleine Portionen gleichzeitig braten.
• Mit restlichen Kokosflocken und Heidelbeeren und mit Zimt bestäubt servieren.

Tipp: die Pancakes schmecken auch mit Ahornsirup und anderen Beeren fantastisch.


Mehlfreie Kokos-Brownies Life Changing Food - mehlfreie Pancakes

Diese Brownies begeistern auf ganzer Linie. Sie enthalten natürliche Fette und Zucker aus Agavendicksaft, kommen komplett ohne Mehl und Haushaltszucker aus und sind durch eine ganz spezielle Zutat – die Kidneybohnen – extrem saftig.

Zutaten eine quadratische Form mit 27 x 25,5 x 5,5 cm Größe
30 g Kokosöl plus Öl für die Form, 240 g Kidneybohnen aus der Dose, 3 Eier, 1 Prise Salz, 60 g Mandelmus, 140 g Ahornsirup, 40 g Kokosflocken, 2 EL Kokosfloken für die Deko,
2 EL Kakaonibs für die Deko

Zubereitung
Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine kastenförmige oder quadratische Kuchenform mit Kokosöl ausstreichen. Kidneybohnen mit einem Stabmixer oder in einer Kuchenmaschine pürieren. Eier trennen und Eiweiß mit Salz steif schlagen.
• Kokosöl, Mandelmus, Ahornsirup, pürierte Kidneybohnen, Eigelb, Kakao und Kokosflocken in einer Schüssel oder mit einer Küchenmaschine gut vermengen. Eischnee vorsichtig zum Schluss unterheben.
• Teig in die Kuchenform geben, mit Kokosflocken und Kakaonibs bestreuen und Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 25–30 Minuten backen. Teig mind. 15 Minuten in der Kuchenform auskühlen lassen.


Asiatische Zucchini-Nudeln mit Tomaten und NusskrokantLife Changing Food - Asiatische Zucchini-Nudeln mit Tomaten und Nusskrokant

Durch die Soja- und Fischsauce bekommen diese Zucchini-Nudeln den asiatischen Touch.

Zutaten für 2 Personen
3 Knoblauchzehen, 150 g Cherrytomaten, ca. 3-4 EL Olivenöl, Salz, 2 große Zucchini, 1 Handvoll Cashewkerne, 2 EL Honig, 2 EL Sesam

Zubereitung
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Knoblauchzehen schälen und mit Cherrytomaten in eine backofenfeste Form geben. Mit Olivenöl beträufeln, mit Salz bestreuen und im Ofen ca. 25–30 Minuten rösten, bis die Schale platzt.
• In der Zwischenzeit Enden der Zucchini abschneiden und Zucchini mit einem Spiralschneider durch Drehbewegung oder mit einem Julienne-Schäler in dünne Streifen schneiden. 30 Sekunden lang mit heißem Wasser abbrausen.
• Für den Nusskrokant Cashewnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rosten. Honig, Sesam und Chiliflocken hinzugeben und rösten, bis die Masse zusammenklebt.

• Avocado entkernen und Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel
in feine Scheiben schneiden. Aus Soja- und Fischsauce mit Limettensaft ein Dressing erstellen.

• Zucchininudeln in eine Schüssel geben. Frühlingszwiebel hinzugeben, mit dem Dressing marinieren und alles gut vermengen. Auf tiefen Tellern anrichten und Cherrytomaten, Knoblauch und Avocadoscheiben darauflegen. Mit Nusskrokant garniert servieren. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.

Buchtipp
Eva Fischer`s Life changing food – Das 21 Tage Programm. Gezielt wird auf die Bedürfnisse des Körpers eingegangen. Brandstätter Verlag 192 Seiten, € 25,00

Markiert in:                                                                                                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: