Ein-kleines-Paradies-im-eigenen-Heim

Ein kleiner Kräutergarten auf dem Balkon ist nicht nur praktisch für Speisen, Tee, Wellness oder Gesundheit. Er verschönert zusätzlich auch den Balkon, ist leicht zu pflegen und lässt sein Umfeld in der Sommerzeit angenehm duften. Hier finden Sie Vorschläge für schmackhafte und geeignete Balkonkräuter.

Ob Garten, Balkon oder Terassse: Ein praktischer Kräutergarten macht Sinn

 

Basilikum:

Ist eines der bekanntesten und beliebtesten Kräuter, welches in der Küche heutzutage unabdingbar ist. Basilikum findet seine Verwendung jedoch nicht nur als Gewürzkraut, sondern auch als Heilkraut gegen unzählige Beschwerden. Die Blütezeit von Basilikum ist zwischen Juni und September und er blüht zartrosa und symmetrisch.

Dieses Kraut ist ein Lichtkeimer, das bedeutet, er bevorzugt einen warmen, sonnigen und windgeschützten Standort. Ebenso sollte der Boden etwas gelockert und der Basilikum oft genug gegossen werden. Die Erde soll möglichst immer feucht, aber jedoch nicht zu nass sein.

Dill:

Fisch ist ein Gericht, bei dem Dill auf keinen Fall fehlen darf. Dill ist aber auch nicht nur ein Gewürzkraut, sondern findet auch Verwendung als Heilkraut durch seine beruhigende, mildernde Wirkung. Die Blätter des Dills erinnern an kleine, feine Nadeln, deren Blütezeit zwischen Juli und August liegen. Dieses Kraut ist eine einjährige Pflanze, es muss also jedes Jahr neu ausgesät werden. Er ist ein Dunkelkeimer, daher sollten die Samen mit etwas Erde bedeckt werden. Stellen Sie ihn auf einen sonnenreichen und windgeschützten Platz, da bei Wind die Blatttriebe abbrechen können. Dill sollte re- gelmäßig gegossen werden, da er sehr empfindlich auf unregelmäßige Wasserzufuhr reagiert.

Petersilie:

Petersilie ist eines der vielseitigsten Kräuter in der Küche und wird zum Beispiel für Petersilie-Kartoffel verwendet. Die Blütezeit der Petersilie findet zwischen Juni und August statt. Dieses Kraut bevorzugt sonnige Standorte, die jedoch nicht den ganzen Tag besonnt sein sollten. Der Boden sollte nährstoffreich und leicht feucht, etwas kalkhaltig und gut durchlässig sein.

Petersilie ist ein Dunkelkeimer und sollte unbedingt mit Erde bedeckt sein. Es dauert jedoch gute vier Wochen, ehe sich das erste zarte Keimblatt zeigt. Die Ernte – und somit der Genuss – kann das ganze Jahr über stattfinden und vergessen Sie nicht, die Petersilie in den Abendstunden regelmäßig zu gießen.

Zitronenmelisse:

Eines der klassischen Heil- und Küchenkräuter ist die Zitronenmelisse, die auf Ihrem Balkon nicht fehlen darf. Durch ihr duftendes Aroma ist sie eine der beliebtesten und vielseitigsten Gewürzkräuter, z. B. für Desserts. Zitronenmelisse hilft auch als Heilkraut gegen nervöse Unruhe und Magenbeschwerden.

Sie bildet im Boden ein ausgedehntes Wurzelwerk und kann sich daher von allein vermehren. Sie können den zitronenartigen Duft wahrnehmen, indem Sie vorsichtig Die Blätter zwischen den Finger zerreiben. Die Blütezeit der Zitronenmelisse findet zwischen Juni und August statt. Das Kraut ist ein Lichtkeimer und sollte auf nährstoffreichem Boden gepflanzt werden.

Markiert in:                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: