Der Richtige Sonnenschutz zur Frühlingszeit

Sehnsüchtig blicken wir im Frühling gen Himmel und saugen voller Inbrunst die Sonnenstrahlen ein. Nach dem langen Winter ist unsere Haut allerdings nicht mehr so an die Sonnenstrahlen gewohnt, daher ist Vorsicht geboten.

Wenn der Frühling die ersten Pflanzen zum Leben erweckt und das Thermometer sich in Richtung 20 Grad bewegt, wollen wir ins Freie. Rauf auf das Rad, einen ausgiebigen Spaziergang machen oder ein Picknick im Park ist dann angesagt. So soll es auch sein. Denn die Sonnenstrahlen und die Natur haben einen positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden. Die Vitamin-D-Produktion wird durch die Sonnenstrahlen angekurbelt und unsere Stimmung steigt. So schön ein Frühlingstag auch sein kann, so sollte man dennoch die Sonnenstrahlung im Frühling nicht unterschätzen. Gerade, weil unsere Haut im Moment noch nicht an die Sonnenstrahlen gewohnt ist.

 

Bereits im Frühling hat die Sonne ausreichend Energie, um unsere Haut nachhaltig zu schädigen

Schneller als man denken mag, können sich die Folgen der Frühlingssonne auf unserer Haut deutlich zeigen. Und zwar in Form eines Sonnenbrandes. Fast jeder von uns war mit dieser Situation schon einmal konfrontiert. Ein Sonnenbrand ist in erster Linie schmerzhaft und lästig. Nicht zu unterschätzen ist auch der gesundheitliche Aspekt. Jeder Sonnenbrand ist eine Schädigung der Haut. Insbesondere bei wiederholter Überbelastung kann dies zu dauerhaften Schäden führen. Das Hautbild wird geschwächt und der Schutzmechanismus, den die Haut innehat, geht Stück für Stück verloren. Der richtige Sonnenschutz ist wichtig!

Die Folgen: Unsere Haut trocknet aus, wirkt alt, wird schnell runzelig und wird anfälliger für Erkrankungen. Um unserer Gesundheit und dem Hautbild etwas Gutes zu tun, ist ein Sonnenschutz mit ausreichendem Sonnenschutzfaktor daher absolut notwendig. Bereits im Frühling! In Ihrer Apotheke finden Sie hierfür hochwertige Sonnenschutzprodukte für jeden Hauttyp. \\

 

Schützen Sie Ihre Haut mit

Ultrasun – Sonnenschutz kaufen

Markiert in:                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: