Ältere Frau hält sich Handventilator vors Gesicht. Frau ist heiß. Wechseljahre Hitzewallungen natürlich behandeln

Von der Hitzewallung bis zu Schlafproblemen, von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt – in den Wechseljahren gibt es nichts, was es nicht gibt. Damit sie gut durch diese herausfordernde Lebensphase kommen, setzen viele Frauen auf bewährte Pflanzenkraft.

Dreiundvierzig Prozent der Frauen zwischen 45 und 55 Jahren haben Wechselbeschwerden. Bei den 51 bis 55-jährigen sind es sogar 60 Prozent. Die betroffenen Frauen leiden unter den zwar meist harmlosen, aber dafür umso unangenehmeren Begleiterscheinungen der hormonellen Umstellung: Plötzliche Schweißausbrüche und Hitzewallungen treten auf. Die Stimmung schwankt ähnlich wie in der Pubertät. Nicht selten leidet auch das sexuelle Verlangen, viele Frauen fühlen sich schlapp und energielos.

Lebensqualität, wo bist du?

Ähnliches beschreibt auch Susanne: „Die Veränderungen kamen schleichend, ich war oft gereizt und angespannt. Nachts konnte ich schlecht schlafen und ich hatte zu nichts Lust – schon gar nicht auf Sex.“ Als die zweifache berufstätige Mutter dann beim Einkaufen an der Kassa wieder einmal eine Hitzewallung verspürte, war es Zeit für sie zu handeln, um ihre alte Lebensqualität wieder zurückzugewinnen: „Ich habe gerade meine Waren aufs Kassaband gelegt, als es mir heiß aufgestiegen ist, mein Oberkörper hat geglüht, ich war in kürzester Zeit schweißgebadet. Das war mir so unangenehm, ich wäre am liebsten im Erdboden versunken!“

Wenn eine Hormontherapie nicht in Frage kommt

In der herausfordernden Phase der Wechseljahre vertrauen Studien zufolge über 40 % aller Frauen auf sanfte Hilfe aus der Natur. Auch für Susanne S. ist eine Behandlung mit Hormonen kein Thema. Auf der Suche nach Alternativen lässt sie sich in der Apotheke beraten und wird fündig: „Ich habe mich für rein pflanzliche Präparate entschieden, zuerst ein Arzneimittel mit Traubensilberkerze genommen und es dann mit Isoflavonen versucht. Seit einigen Wochen nehme ich nun die Isoflavon Dragees von Dr. Böhm® und ich spüre bereits den Unterschied.“

Bewährt und erfolgreich

Die in Dr. Böhm® Isoflavon enthaltenen Isoflavone sind wertvolle Pflanzeninhaltsstoffe, die aus Soja und dem heimischen Rotklee gewonnen werden. Sie werden von Frauen in den Wechseljahren schon lange Zeit mit Erfolg eingesetzt. In zahlreichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass Isoflavone sanft und schonend wirken. Sie unterstützen den weiblichen Körper in den Wechseljahren, sind sehr gut verträglich und können auch längerfristig eingenommen werden.

Von der Österreichischen Menopausegesellschaft empfohlen

Die positiven Eigenschaften von Isoflavonen werden auch von renommierten Institutionen bestätigt: Die Österreichische Menopausegesellschaft empfiehlt Isoflavone als Mittel der Wahl. Dr. Böhm® Isoflavon wird auch vom Bundesverband Österreichischer Gynäkologen (BÖG) empfohlen.


Gut zu wissen:

Dr. Böhm® Isoflavon forte enthält neben den wertvollen Isoflavonen auch Vitamin B6. Dieses trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei, reduziert Müdigkeit und reguliert die Hormontätigkeit. Darüber hinaus ist Vitamin B6 ein zentraler Faktor für den Energiestoffwechsel und wird bei der körpereigenen Produktion des Glückshormons Serotonin benötigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: