Frau mit dicken Wollsocken und Tasse Kaffee im Bett. Kaffee mit Milchschaumherz. was tun gegen kalte füße im bett

Frauen und kalte Füße gehören doch irgendwie zusammen. Vor allem beim Zubettgehen verpacken viele Frauen sorgfältig ihre Füße, um einschlafen zu können. Denn mit kalten Füßen geht das nicht. Wir haben vier Tipps gegen kalte Füße für Sie zusammengestellt:

1. Die richtigen Schuhe und Socken tragen

Bei einem Frühlingsspaziergang ist gutes Schuhwerk das A und O. Sitzen die Schuhe zu eng, kann es durch den gestörten Blutfluss zu einer Verlangsamung der Wärmeleitung kommen, was die Füße auskühlen lässt. Tragen Sie daher keine zu engen Schuhe und schnüren Sie somit nicht die Durchblutung ab. Auch einschnürende Strümpfe, die Abdrücke an der Wade hinterlassen, sollten vermieden werden, damit die Blutzirkulation nicht eingeschränkt wird.

2. Warmes Fußbad als Einschlafhilfe

Wenn Sie zu Eisfüßen neigen und dadurch unter Einschlafproblemen leiden, sollten Sie abends ein warmes Fußbad ausprobieren. Dieses wirkt blutgefäßerweiternd und durchblutungsfördernd. Füllen Sie eine Fußbadewanne bis unter das Knie mit heißem Wasser (etwa 36 bis 39° Celsius). Bleiben Sie anschließend für höchstens 20 Minuten im warmen Wasser stehen. Anschließend duschen Sie Ihre Beine und Füße von den Knien abwärts kalt (etwa 12 bis 18°Celsius) ab. Vorsicht: Wenn Sie Venenprobleme haben, füllen Sie das Wasser nur bis zum Knöchel.

3. In Bewegung bleiben mit Fußgymnastik und Massage

Bewegung ist das beste Mittel gegen kalte Füße. Das geht auch, wenn Sie sitzen: regelmäßiges Kreisen der Füße verbessert die Durchblutung.
Ein Igelball zur Massage wirkt wahre Wunder: Stellen Sie die Füße auf den Ball und rollen Sie mit sanftem Druck für 5-10 Minuten hin und her. Schon bald sind Ihre Füße warm und gut durchblutet.

4. Wärmende Cremen

Statt mit dicken Wollsocken ins Bett zu gehen, heizen uns jetzt wärmende Fußcremen (z.B. NIWI wärmende Creme) ordentlich ein. Spezielle Inhaltsstoffe fördern die Durchblutung, vertreiben das Kältegefühl und pflegen raue Füße samtweich. Die wohlige Wärme entfaltet sich besonders schnell, wenn die Creme in die Haut einmassiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: