Warum Frauen Lustlos werden?

Warum Frauen lustlos werden?

Etwa jede dritte Frau hat keine Lust auf Sex, jede Zehnte leidet unter ihrer Lustlosigkeit – über 300.000 Frauen sind in Österreich betroffen. Ein brisantes Thema, da Libido-Probleme bei Frauen nach wie vor zu den großen Tabus zählen.

Lustverlust hat viele Ursachen, wobei Stress und Alltagssorgen für viele Frauen die Stimmungskiller Nr.1 sind. Oft sind auch die Hormone schuld an der Flaute im Bett. Eine typische Lebensphase, in der sich die Hormone auf die sexuelle Lust auswirken, sind etwa die Wechseljahre, aber auch die Pille kann das sinnliche Empfinden stören. Auch viele junge Mütter kennen das Problem: Ist die herausfordernde erste Phase überwunden, in der man sich ganz auf das Baby konzentriert, fällt es oft nicht leicht, wieder an das Sexleben von früher anzuknüpfen.

Ähnlich ist die Situation häufig in glücklichen Beziehungen, denn mit zunehmender Vertrautheit nimmt das sexuelle Verlangen oft ab. Studien zufolge erreicht es nach drei bis fünf Beziehungsjahren seinen Tiefpunkt. In all diesen Fällen kann es unter Umständen hilfreich sein, dem Lustgefühl nachhaltig auf die Sprünge zu helfen. Genau hier setzt jetzt eine neue pflanzliche Therapie an: Ein natürliches Aphrodisiakum und somit die perfekte Starthilfe, um dem Liebesleben wieder Schwung zu verleihen baut auf die Damiana-Pflanze.

Die Wirkung der Damianapflanze ist laut Studien auf mehrere Wirkmechanismen zurückzuführen:



- Durch die positive Beeinflussung der Botenstoffe, die für das sexuelle Verlangen verantwortlich sind, kommt es zu einem verstärkten und häufigerem Verlangen.

– Die bessere Durchblutung der Klitoris und die damit verbundene stärkere Befeuchtung der Scheide führen zu einer intensiver wahrgenommenen Erregung.

– Die entspannende Wirkung hilft in der Hektik des Alltags loszulassen und sich der Sexualität zu widmen.

\\ Aus APOVITAL 6/2017

Markiert in:                                                                                                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: