Frau hat sich beim Schifahen den Knöchel verletzt. Sportverletzungen

Sport hält uns fit und jung. Doch Übermüdung und übertriebener Ehrgeiz führen häufig zu Verletzungen.

Körperliche Fitness ist wichtig und beugt einer Vielzahl von Krankheiten vor. Durch Sport wird das Immunsystem gestärkt und auch das Gewicht lässt sich durch ausreichend Sport leichter kontrollieren. Skifahren, Langlaufen, Rodeln oder Eislaufen – für all diese Tätigkeiten und noch viele mehr herrschen aktuell beste Wetterbedingungen. Neben der sportlichen Aktivität kann man zusätzlich die wunderbare Natur genießen. Was kann es Schöneres geben? Doch wie so oft im Leben liegen Glück und Pech sehr nah beisammen. Ein Sturz, eine „falsche Bewegung“ oder eine Kollision können schon ausreichen, dass man von Schmerzen geplagt die sportliche Unternehmung unterbrechen muss. Viele dieser Unfälle und Verletzungen sind Folge von Übermüdung oder Überschätzung der eigenen Fähigkeiten und könnten verhindert werden.

Was sind die Hauptursachen von Sportverletzungen?

So schön der Sport im Winter ist, so stellt er auch eine Belastung für unseren Körper dar. Besonders bei untrainierten Personen kommt es daher immer wieder zu schweren Verletzungen, vor allem, wenn sie schon etwas müde sind. So zeigen Studien, dass es auf den Pisten besonders am Nachmittag vermehrt zu Unfällen kommt. Mit der Müdigkeit lassen unsere Konzentration sowie Reaktion nach und es passieren Stürze oder Unfälle. Dabei werden vor allem Bänder, Kochen und Muskeln in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise verläuft der Großteil der Unfälle relativ glimpflich.
Doch auch Prellungen und offene Schürfwunden sollten behandelt und versorgt werden, um den Heilungsverlauf zu unterstützen und die Schmerzen im Zaum zu halten.

Schmerzen natürlich lindern

Um die Schmerzen wieder in Griff zu bekommen, wird immer häufiger auf natürliche Mittel gesetzt. Während Schmerztabletten den Schmerz nur unterdrücken, finden Sie in Ihrer Apotheke Mittel auf natürlicher Basis, die vor allem bei typischen Sportverletzungen, wie Prellungen oder Verstauchungen, die Schmerzen dauerhaft lindern können. Die Naturpflanze Beinwell hat bereits im Mittelalter für Furore gesorgt. Paracelsus und auch Hildegard von Bingen berichten über die effektive Wirkung bei allen Arten von Schmerzzuständen der Muskeln und Gelenke. Außerdem werden Entzündungen gehemmt und die Regeneration von verletztem Gewebe angeregt. Somit können Prellungen und andere Sportverletzungen schnell wieder geheilt werden. Damit Sie bald wieder sportlich aktiv sein können.

Hier zum Produkt: Traumaplant

Erste Hilfe ist entscheidend

Im Falle einer Verletzung gibt uns die PECH-Formel Tipps, wie wir am besten handeln sollten. Dadurch lassen sich schwerwiegendere Verletzungen vermeiden und die Regeneration kann alsbald beginnen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: