So finden Sie auch bei Hitze Ihren Schlaf

Im Sommer leiden viele an Schlaflosigkeit. Wer trotz der Hitze gut schlafen will, kann mit ein paar Tricks seine Einschlafprobleme lösen.

So schön die heißen Sommernächte auch sein können – für viele Menschen wird die Hitze vor allem nachts zu einem ernsten Problem beim Schlafen. Dabei leiden Frauen nachts etwas stärker unter hochsommerlichen Temperaturen als Männer. Und junge Menschen mehr als ältere: Von den unter 35-Jährigen klagt sogar jeder Zweite über Schlafschwierigkeiten, wenn es heiß ist. Die Wärme im eigenen Schlafzimmer macht das Einschlafen zu einer langwierigen und quälenden Angelegenheit. Man wälzt sich von einer Seite auf die andere, ohne dabei die ersehnte Ruhe zu finden. Und ist man dann doch einmal eingeschlafen, wacht man schweißgebadet in der Nacht wieder auf. Aber nicht wegen eines Alptraumes, sondern wegen der Hitze in den eigenen vier Wänden. Gegen die Hitze an sich können wir wenig unternehmen. Schlafen mit Klimaanlagen empfinden viele als unangenehm und ist auch laut manchen Experten gesundheitlich nicht ideal. Trotzdem können wir durch mehrere kleine Maßnahmen gegen die Schlafprobleme bei der Hitze gut ankommen.

 

Einschlafprobleme können durch falsche Ernährung entstehen

Wer auch bei Hitze gut schlafen will, sollte auf schwer verdaulichen Gerichte möglichst verzichten. Denn die Verdauung von fettigen Gerichten kann zu Einschlafproblemen führen. Empfehlenswert sind Obst, Gemüse und Salate. Kalte Gemüsesuppen sind zum Beispiel eine willkommene Abwechslung bei der Hitze. Diese sind leicht verdaulich und versorgen Sie mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen. Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt unterstützen Ihr Wohlbefinden.

 

Das Schlafzimmer sollte so kühl wie möglich gehalten werden

Ein weiterer wichtiger Einflussfaktor bei Einschlafproblemen ist die Temperatur des Schlafzimmers. Ist es zu heiß, findet unser Körper kaum die notwendige Ruhe, um in den erholsamen Schlaf zu finden. Um die Temperatur in den heißen Sommertagen so niedrig wie möglich zu halten, sollten Sie das Schlafzimmer tagsüber abdunkeln – die Rollos herunterlassen, um die Sonneneinstrahlung so gering wie möglich zu halten. Lüften Sie vor allem während der kühlen Tageszeiten (früh morgens und abends/nachts) ausgiebig das Schlafzimmer, damit die darin aufgestaute Hitze entweichen kann. Bei offenem Fenster kann die Wärme entweichen und Sie schlafen besser. Gerade in den Städten, wenn die Außentemperatur auch über Nacht hoch bleibt, ist dies natürliche nur eine bedingte Hilfe. Bei Problemen mit Fliegen oder Mücken schafft ein Fliegengitter schnelle Abhilfe.

 

Schlafprobleme entstehen oftmals am Tag

Auch wenn man in den Sommermonaten gerne der Hitze die Schuld an den Schlafproblemen gibt, oft liegt die Wahrheit doch woanders begraben. Denn der Stress untertags gilt weiterhin eindeutig als Schlafproblem Nr. 1. Einem gestressten Körper gelingt es oft lange nicht, zur Ruhe zu kommen, auch wenn die Stresssituation eigentlich schon lange vorbei ist. Unangenehme Faktoren wie die Hitze können dann die Schlafprobleme weiter verstärken, sind aber nicht unbedingt die Ursache. Daher gilt es, nicht nur Maßnahmen gegen die Hitze zu ergreifen, sondern gegen den stressigen Alltag. Entspannungstechniken unterstützen. Hierzu gehört z. B. Yoga. Selbstverständlich können auch natürliche Heilmittel dabei helfen, den Körper zu entspannen. Homöopathische Arzneimittel aus Ihrer Apotheken können dazu beitragen, dass der Stress und somit auch Schlafstörungen dauerhaft gelindert werden. Während die häufig verschriebenen Schlafmittel nur gegen den schlechten Schlaf wirken und oft erhebliche Nebenwirkungen haben, beseitigen natürliche Produkte oftmals schonend die wahren Ursachen von Schlafstörungen, wie Stress. Je entspannter Sie tagsüber sind, desto entspannter sind Sie auch nachts! Sie können wieder besser einschlafen und erholt aufwachen.

 

Wir wünschen eine GUTE und erholsame NACHT!

 

Bettwäsche aus Leinen oder Naturseide kühlen

Wie man sich bettet, so liegt man. In diesem Sprichwort steckt wirklich viel Wahrheit. Gerade in heißen Sommernächten können Schlafutensilien aus Leinen oder Naturseide, die einen kühlenden Effekt haben, die Schlafqualität deutlich steigern. Ebenfalls ist Baumwolle bei Hitze deutlich besser als synthetische Materialien.

 

Das Hilfsmittel für einen gesunden Schlaf: Relax

Markiert in:                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: