Pilze - Vielfalt, die glücklich macht

Pilze – Vielfalt, die glücklich macht

Die Wälder sind voll von leckeren Eierschwammerln und anderen Pilzen.

Wir haben die passenden Rezepte für die Zubereitung!

 

Pilze einfach und richtig zubereiten!

 

Die Schwammerlsaison ist eröffnet und damit auch die Zeit für Gerichte, die nach einer Wanderung im Wald satt machen und schmecken sollen. Egal ob gleich verspeist, oder haltbar gemacht – mit diesen Rezeptideen steht dem Schwammerlsuchen nichts mehr im Wege.

Heimische Waldpilze wie Eierschwammerl und Steinpilze oder schmackhafte Zuchtpilze wie Shiitake und Champignons – das sind die Hauptdarsteller in den vielseitigen Rezepten von Yvonne Schwarzinger. Mit den raffinierten Zubereitungsideen zaubern Sie zu Hause aus frischen Pilzen schmackhafte Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichte mit Fisch und Fleisch sowie vegetarische Köstlichkeiten. Während rustikale Klassiker, wie das Schwammerlgulasch, die regionale Küche aufleben lassen, verführen moderne Gerichte zum Ausprobieren von Neuem. Eine gelungene Mischung, die sowohl die Lust auf einfache und vertraute Rezepte, als auch die Neugier auf außergewöhnliche Kreationen stillt.

Alles rund um Schwammerl! Yvonne Schwarzinger kreiert für ihr Buch neben abwechslungsreichen Rezepten mit den beliebtesten Wald- und Zuchtpilzen nicht nur bodenständige Alltagsküche und ganz viele neue Ideen, sondern gibt auch hilfreiche Tipps zur richtigen Vorbereitung und Verwendung der verschiedenen Pilzsorten. Im Buch lassen sich auch einige österreichische Pilzprofis im Portrait finden sowie wissenswerte Informationen zu den unterschiedlichen Pilzen selbst. Mit diesem Buch sind Sie perfekt gerüstet für die nächste Wanderung im Wald, bei der Sie Ihre Hauptzutaten selber pflücken, um sie anschließend zubereiten zu können.

 

 

 

Eingelegte Eierschwammerl

Pilze - Vielfalt, die glücklich macht

ZUTATEN:

1kg möglichst kleine Eierschwammerl

300 ml Olivenöl extra vergine

Für den Kochsud: 800 ml Wasser, 250 ml Weißweinessig, 2 Lorbeerblätter

10 schwarze Pfefferkörner, 2 Zweige Rosmarin, 2 Zweige Thymian, 1 Knoblauchzehe, 2 TL grobes Meersalz

Zubereitung

Alle Zutaten für den Kochsud in einem großen Topf 30 Minuten köcheln lassen, abseihen und den Sud wieder aufstellen. Die Eierschwammerl in einem großen Sieb gründlich waschen, erdige Stielteile entfernen. Die Pilze in dem kochenden Sud 2 Minuten blanchieren, herausnehmen und in gut verschließbare Gläser füllen. Den Kochsud auf 200 ml reduzieren lassen und über den Eierschwammerln verteilen. Die Gläser mit Olivenöl auffüllen und sofort verschließen. Kühl und dunkel lagern. Die Pilze sind so mehrere Monate haltbar.

Tipp: Sortieren Sie beim Putzen jene Eierschwammerl aus, die bereits dunkle, matschig werdende Stellen haben. Verwenden Sie nur sehr frische, makellose Pilze. Dies trägt entscheidend zur Haltbarkeit der eingelegten Schwammerl bei.

 

 

 

Mühlviertler Schwammerlsuppe

Pilze - Vielfalt, die glücklich macht - Mühlviertler Schwammerlsuppe

ZUTATEN für ca. 4 Personen:

300 g gemischte Waldpilze (Steinpilze,
Eierschwammerl, Maronenröhrlinge etc.)

60 g Butter, 1 mittelgroße Zwiebel,
fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe,
fein gewürfelt, 1 EL Mehl,
100 ml Weißwein, 600 ml Rindsuppe,
200 ml Schlagobers, 2 EL Sauerrahm

¼ TL Muskatnuss, gerieben,
2 EL weißer Balsamicoessig,
1 EL Schnittlauch, geschnitten

 

Zubereitung

Die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Butter in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen. Die Pilze hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 2 bis 3 Minuten dünsten lassen. Mit dem Mehl stauben und mit dem Weißwein ablöschen. Alles 1 Minute kräftig durchkochen lassen und dann Suppe und Schlagobers zufügen. Die Schwammerlsuppe 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Den Sauerrahm in einer Schüssel glatt rühren und in die Suppe einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und dem Balsamicoessig abschmecken. Die Suppe mit Schnittlauch bestreut servieren.

 

 

 

Schwammerlgulasch

Pilze - Vielfalt, die glücklich macht - Schwammerlgulasch

ZUTATEN für ca. 4 Personen:

800 g Eierschwammerl, Steinpilze und/oder Champignons

1 große Zwiebel, fein geschnitten

60 g Butter

1 EL edelsüßes Paprikapulver

3 EL Weißweinessig

½ TL Kümmel

1 TL Majoran, getrocknet

Schale von einer Zitrone, abgerieben

500 ml Hühnerbrühe

1/8 l Sauerrahm

1 EL Mehl

1EL Petersilie, geschnitten

 

Zubereitung

Die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel in der Butter glasig anschwitzen. Das Paprikapulver zugeben und kurz unter Rühren mitrösten. Mit dem Essig ablöschen. Pilze, Kümmel, Majoran und Zitronenschale zugeben und alles 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Hühnerbrühe auffüllen und offen 20 Minuten köcheln lassen. Den Sauerrahm mit dem Mehl glattrühren und zügig in das Gulasch einarbeiten. Nochmals 5 Minuten köcheln lassen, abschmecken. In tiefen Tellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passen Serviettenknödel und Rahmgurken.

Tipp: Sie können das Schwammerlgulasch auch nur mit Eierschwammerln zubereiten. Verwenden Sie dann etwas weniger Hühnerbrühe und reduzieren Sie die Garzeit etwa auf die Hälfte.

 

Kochbuch des Monats

Natürlich koch ich!

Pilze – Vielfalt, die glücklich macht

 Buch kaufen – hier klicken

Bildergebnis für natürlich koch ich pilze

Yvonne Schwarzinger

Löwenzahn Verlag (152 Seiten; €17,95)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: