Kukrumapulver, Kurkumawurzel und Kurkumakapseln auf Holz. Kurkuma

Wunderwurzel, orangenes Gold, Superfood: Kurkuma wird mit Superlativen nur so überhäuft. Was kann die Kurkumawurzel wirklich und warum profitiert unsere Immunabwehr so sehr davon? Wir klären auf!

Kurkuma unterstützt unser Immunsystem, indem es die Ausbildung der für das Immunsystem wichtigen T-Zellen fördert. Besonders wenn man sich leicht geschwächt fühlt oder die Infektionswelle beginnt, kann man seiner Immunabwehr so unter die Arme greifen.

Kurkuma agiert als sogenanntes Antioxidans. Antioxidantien binden freie Radikale, die andauernd unsere Immunabwehr angreifen, und machen diese unschädlich, bevor sie uns Schaden zufügen können.

Kurkuma leistet in Verbindung mit Vitamin D einen besonders wertvollen Beitrag zur Linderung von Entzündungen und stärkt die vorhandene  Funktionsfähigkeit des Immunsystems durch seine zellschützende Wirkung.

Kurkuma enthält unter anderem Curcumin sowie ätherische Öle und Terpene. Diese unterstützen die Gesundheit der Lunge sowie der oberen Atemwege und wirken sich besonders in der kalten Jahreszeit positiv auf das Immunsystem aus.

Kurkuma begünstigt die Bildung von Leberenzymen, die bei der Ausscheidung von schädlichen Stoffen eine wichtige Rolle spielen. Unser Immunsystem kann sich somit auf die wichtigsten Aufgaben konzentrieren, nämlich Krankheitserreger abzuwehren.

Kurkuma ist enthalten in: Dingwazirkuma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: