Hilfe-ich-leide-an-Mundgeruch

Mundgeruch ist ein besonders heikles Thema, über das nur ungern gesprochen wird.

Schämen braucht man sich allerdings nicht, wenn man daran leidet, denn diese Plage ist viel weiter verbreitet, als man denken mag.

Foetor ex ore (übler Geruch aus dem Mund) lautet die medizinische Bezeichnung für Mundgeruch. Laut Studien leidet in etwa jeder vierte bis fünfte daran. Wobei damit aber nicht der vorübergehend schlechter Geruch aus dem Mund nach dem Essen von gewissen Nahrungsmittel (z. B. Zwiebeln, bestimmten Gewürzen oder Knoblauch) gemeint ist, sondern andauernder bzw. immer wiederkehrender Mundgeruch. Die Dunkelziffer könnte allerdings noch viel höher liegen. Vielen ist nämlich gar nicht bewusst, dass sie an Mundgeruch leiden. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn den eigenen Geruch aus dem Mund kann man nur schwer selbst riechen. Und da über Mundgeruch nur ungern gesprochen wird, erfährt man es auch nur selten von Mitmenschen. Nur hinter vorgehaltenen Mund wird darüber geredet. So bleibt der Mundgeruch im wahrsten Sinne des Wortes im Verborgenen. Leider, denn Mundgeruch kann ein Anzeichen erster Komplikationen in unserer Mundhöhle sein. In manchen Fällen sogar ein Anzeichen einer schwerwiegenden Erkrankung. Die Verantwortlichen für schlechten Atem liegen jedoch hauptsächlich im Mund selbst und sind meist schnell gefunden.

 

Dank guter Zahnhygiene zu frischem Atem

Hilfe-ich-leide-an-Mundgeruch
Plaque – Zahnbelag

Schwefelverbindungen sind für die Gerüche verantwortlich

Wenn nicht das Essen schuld am unangenehmen Geruch ist, dann muss es einen anderen Grund dafür geben. Hier kommt der bakterielle Belag in der Mundhöhle ins Spiel. Dieser ist in den meisten Fällen für den Mundgeruch verantwortlich. Genauer gesagt die Schwefelverbindungen, die daraus entstehen. Wie kommt es dazu? Gerade in den Zahnzwischenräumen sammeln sich schnell und leicht Ablagerungen wie Essensreste an, an denen sich Bakterien festklammern können. Werden diese Bakterien nicht entfernt, bildet sich mit der Zeit Plaque. Es folgen Karies oder zum Beispiel Parodontose. Und natürlich ebenso die Schwefelverbindungen. Schwefelverbindungen, die man mit freiem Auge zwar nicht sehen, dafür aber deutlich riechen kann. Nun stellt sich die Frage: „Was kann man dagegen tun?“ Ein Mundspray kann diesen unangenehmen Geruch zwar kurzzeitig übertönen, wenn man das Problem allerdings dauerhaft lösen will, muss man zu anderen Mitteln greifen. Das Positive: Gegen Mundgeruch können wir uns glücklicherweise in den meisten Fällen gut zur Wehr setzten. Mit einfachen Mitteln und relativ wenig Aufwand.

Der Reinigung der Zahnzwischenräumen müssen wir besondere Achtung schenken

Für eine erfolgreiche Mundhygiene müssen wir mehrere Schritte beachten. Neben regelmäßigen Besuchen beim Zahnarzt ist gründliches Zähneputzen obligatorisch. Zusätzlich ist die tägliche Anwendung von Zahnseide und einer Mundspülung ein weiterer Schritt, damit die Zähne und das dazugehörige Zahnfleisch langfristig gesund bleiben und sich somit Mundgeruch erst gar nicht festsetzen kann. Gerade auf die Zahnzwischenräume sollte besonders geachtet werden.

Diese werden nämlich häufig beim Putzen etwas vernachlässigt und genau in den Zahnzwischenräumen, wie vorhin erwähnt, kann der Ausgangspunkt des Übels liegen. Elastische Zahnreiniger aus Ihrer Apotheke passen sich der Zahnform genau an und die Zahnzwischenräume lassen sich somit exakter und schonender reinigen.

Ebenso bieten sich zu der Plaque-Entfernung spezielle kleine Zahnbürsten an, die man jederzeit griffbereit haben sollte. Denn nur durch eine konsequente Mundhygiene wird es uns gelingen, den Mundgeruch dauerhaft zu beseitigen oder ihn erst gar nicht aufkommen zu lassen.  \\

 

In Ihrer Apotheke finden Sie kompetente Beratung, auch zum Thema Mundgeruch, und Sie finden die passenden Zahnpflegeprodukte!

Mit nur einem klick  zu frischem Atem mit: Dentophil – aus Liebe zum Zahn

Markiert in:                                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: