Eine Hand voll Nüsse

Nüsse sind einegesunde Alternative zu zuckerhaltigen Naschereien.

Nüsse schmecken nicht nur vorzüglich, zahlreiche Studien belegen, dass sich der Verzehr von Nüssen in vielfacher Weise positiv auf unsere Gesundheit auswirken kann. Eine Rolle spielen dabei die einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitamine und Antioxidantien, die in den Nüssen enthalten sind. Weiters sind Mineralien und Spurenelemente wie Magnesium und Zink in vielen Nüssen vertreten und unterstützen somit wichtige Stoffwechselvorgänge. Zu beachten ist allerdings, dass die meisten Nüsse sehr kalorienreich sind. Welche Nuss welchen besonderen gesundheitlichen Nutzen mit sich bringt, haben wir für Sie aufgelistet.  \\

 

Cashewnüsse

Cashewnüsse enthalten wichtige Spurenelemente wie Eisen und Kupfer. Sie unterstützen die Bildung von Blutzellen und gelten als wahrer Energielieferant. Aufgrund der Antioxidantien werden die Cashewnüsse als Schutz von unserer Sehkraft im wahrsten Sinne des Wortes hoch angesehen.

Walnüsse

Mit mehrfach ungesättigte Fettsäuren und vielen Vitaminen wie Vitamin B und E versorgen uns die vorzüglich schmeckenden Walnüsse. Ebenso enthalten Walnüsse Arginin, welches zur Senkung des Blutdrucks und zum Schutz der Gefäßinnenwände einen Beitrag leisten kann.

Mandeln

Als Helfer beim abnehmen sind Mandeln bekannt. Ihnen wird nämlich nachgesagt, dass man dank den Mandeln weniger Hunger auf Kohlenhydrate hat. Ebenso helfen Mandeln, den Cholesterinspiegel zu senken und sie haben einen positiven Einfluss auf unseren Blutzuckerspiegel. Besonders der Mandelhaut werden diese positiven Eigenschaften zugeschrieben.

Haselnüsse

Gerade bei SchülerInnen und StudentInnen sind Haselnüsse sehr beliebt. Sie gelten als Nervennahrung. Verantwortlich dafür wird Lecithin gemacht, dieses wirkt sich positiv auf die Funktion der Nerven sowie das Gedächtnis aus. Ebenso sind Haselnüsse reich an Kalzium, Phosphor und Eisen, Zink und Vitamin E.

Pistazien

Pistazien wirken sich unter anderem positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Sie enthalten neben pflanzlichem Eiweiß auch wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Phosphor. Diese leisten einen wichtigen Beitrag für unser Allgemeinbefinden.

Pecanuss

In unseren Breitengraden ist diese Nussart zwar etwas weniger bekannt, gesund ist Sie allerdings dennoch. Pecannüsse sind reich an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und können sich positiv auf Blutdruck und Blutzuckerspiegel auswirken.

Macadamianüsse

Die Macadamia kann das sogenannte schlechte LDL-Cholesterin im Blut senken und so Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen. Allerdings haben diese Nüsse auch besonders viele Kalorien. Über 700 Kalorien pro 100 Gramm sind es! Daher sollte man nicht zu viel davon genießen.

Markiert in:                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: