Die-Propolis

Die Bienen und deren Erzeugnisse stehen im Mittelpunkt dieser APOVITAL. Vollkommen zu Recht! Ein besonderes Augenmerk wollen wir auf die Propolis werfen.

Wie vielfältig Bienen und die von ihnen erzeugten Bienenprodukte sind, haben wir bereits im vorangegangen Artikel erfahren. Auf die Propolis lohnt es sich jedoch, einen zweiten Blick zu werfen. Mit ihm schützen die Honigbienen die Gesundheit ihres Volkes. Sie sammeln die Harze verschiedener Pflanzen und verarbeiten diese zu einem einzigartigen Naturprodukt: zu Propolis, dem Schutzkomplex der Bienen. In ihrem Stock nutzen die Bienen diese harzige Substanz auf vielfältige Weise. So werden damit ihre Vorräte und Brut weitestgehend vor Bakterien, Viren und Pilzen geschützt. Jede einzelne Wabe wird mit ihm ausgekleidet. Fugen und Ritzen werden mit der Hilfe von Propolis versiegelt.

propolis-biene

Propolis ist altbewährt

Propolis wird bereits seit Jahrhunderten als natürliches Mittel gegen verschiedene Beschwerden und Krankheitsbilder erfolgreich eingesetzt. So gilt Propolis (Bienenharz), wie wir bereits im Experteninterview erfahren haben, aufgrund ihrer antiviralen und antiseptischen Wirkung unter anderem als natürliches Antibiotikum. Aufgrund der Wirkung gegen Mikroorganismen im Bienenstock gehen Forscher davon aus, dass sich diese Wirksamkeit gegen Bakterien, Viren und Pilze auch auf den Menschen übertragen lässt.

Übrigens: die Wirksamkeit gegen Keime wurde in einigen Studien bereits eindrucksvoll bestätigt.

Propolis zeigt in Zeiten erhöhter Belastungen ihre Stärken

Gerade bei Stress, körperlicher und geistiger Anstrengung, typischen Erkältungskrankheiten oder mit zunehmendem Alter kann das Bienenprodukt einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung des Allgemeinbefindens leisten. Dank der zahlreichen Inhaltsstoffe besitzt Propolis ein breites Wirkspektrum, dass auf natürliche Art und Weise unser Wohlbefinden unterstützt. Den Bienen sei Dank!

Mehr Informationen & Produkte unter: sanhelios – propolis

Markiert in:                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: