Lachs, Avocado, Nüsse, Fisch, Omega 3 auf schwarzem Untergrund. erhöhter Cholesterinspiegel

Die Diagnose erhöhte Blutfettwerte, wie Cholesterin und Triglyceride, ist meist eine böse Überraschung. Man spürt sie nicht, aber sie verursachen Ablagerungen und Verhärtungen in den Gefäßen mit möglichen Komplikationen für Herz und Gehirn. Die gute Nachricht: Es gibt natürliche Mittel, um erhöhte Blutfette in den Griff zu bekommen.

Die Ursache erhöhter Blutfettwerte liegt oft in einer Kombination aus unausgewogener Ernährung und mangelnder Bewegung. Ungesättigte Fettsäuren, wie sie beispielsweise in hochwertigen Kaltwasserfischen vorkommen, beeinflussen die Blutfettwerte positiv. Meist fällt es aber schwer, auf das geliebte Schnitzel oder Fertigprodukte zu verzichten. Ihr hoher Gehalt an gesättigten Fettsäuren begünstigt einen erhöhten Cholesterinspiegel. Auch mit Sport ist es nicht so einfach. Es setzt ein hohes Maß an Disziplin voraus, regelmäßig aktiv zu bleiben. Umso besser, dass es ergänzend zur Eigeninitiative natürliche Lösungen gibt.

Blutfettwerte natürlich regulieren
Immer mehr Konsumenten greifen zu pflanzlichen Alternativen, um das Cholesterin in den Griff zu bekommen. Als Beispiel sei hier die Artischocke genannt. Ein Extrakt aus frischen Artischockenblättern hilft dabei, überschüssiges Cholesterin über die Galle auszuscheiden und dessen Neubildung zu vermindern. Ein geeignetes Produkt findet man in Form von Dr. Böhm® Artischocke* rezeptfrei in der Apotheke.
Neben dieser pflanzlichen Alternative, gibt es eine weitere Möglichkeit: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass auch Omega-3-Fettsäuren zur Herzgesundheit beitragen. Sie unterstützen den Blutdruck und normalisieren die Blutfettwerte nachweislich. Da es jedoch
oft schwierig ist, diese ausreichend über die Nahrung aufzunehmen, bietet sich eine Zufuhr über Nahrungsergänzungsmittel an.

Qualität beachten
Omega-3-Kapseln gibt es viele. Aber bei der Wahl des richtigen Präparates lohnt es sich, genauer hinzuschauen: Nicht die Menge an Fischölkonzentrat pro Kapsel ist entscheidend, sondern deren Gehalt an EPA und DHA. Zur Normalisierung des Triglyceridspiegels ist eine tägliche Aufnahme von 2000 mg dieser beiden wichtigen Omega-3-Fettsäuren notwendig.
Nur Kapseln mit einem hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren bieten den Vorteil, mit wenigen Stück pro Tag den gewünschten Effekt zu erzielen. Bei herkömmlichen Omega-3-Produkten im Drogeriefachmarkt oder in der Apotheke müssten 7-12 Kapseln pro Tag eingenommen werden, um die Blutfettwerte zu normalisieren.

Rezeptfrei aus der Apotheke
Deshalb haben sich in den letzten Jahren die Omega-3-Kapseln von Dr. Böhm® klar durchgesetzt. Mit nur einer Kapsel pro Tag tragen sie zur Herzgesundheit bei. Mit lediglich 3 Kapseln pro Tag normalisieren sie die Blutfettwerte. ­Darüber hinaus ausschlaggebend sind:

  • die Konzentration der Omega-3-Fettsäuren, die auf höchstem Niveau liegt,
  • die Gewinnung aus reinem, schadstoffgeprüften Fischöl
  • und die strengen Qualitätskriterien, nach denen diese erzeugt werden.

Sinnvolle Ergänzung zu Cholesterinsenkern
Omega-3-Fettsäuren sind auch für jene sinnvoll, die bereits cholesterinsenkende Medikamente einnehmen. Sie unterstützen die Wirkung der Medikamente auf natürliche Weise. Die weitere Ergänzung mit Coenzym Q10 bringt einen zusätzlichen Nutzen. Q10 wird grundsätzlich vom Körper selbst gebildet und dient dort der Energiegewinnung. Im Alter geht die Produktion jedoch zurück und Statine senken den Q10-Spiegel weiter.

Unser Herz ist andauernd in Bewegung – bis zu 100.000 Mal schlägt es am Tag!

Omega-3-Fettsäuren
Insgesamt gibt es über 10 verschiedene Omega 3 Fettsäuren, wobei drei davon besonders im Interesse der Wissenschaft sind. Eicosapentaensäure (kurz: EPA), alpha-Linolensäure (ALA) und Docosahexaensäure (DHA). Besonders EPA und DHA haben einen positiven Einfluss auf die Arteriengesundheit und können zu einer normalen Herzfunktion beitragen. Die Fließeigenschaft des Blutes wird verbessert, die Blutfettwerte als auch der Blutdruck können dadurch reguliert werden. Ebenso wirkt sich eine ausreichende Versorgung von Omega-3-Fettsäuren positiv auf die Sehfunktion aus, informiert der Arbeitskreis Omega-3 e.V.

erhöhter Cholesterinspiegel

* Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels bei Verdauungsbeschwerden wie Druck- und Völlegefühl, Übelkeit, Blähungen und Aufstoßen, zur Anregung des Gallenflusses sowie zur Unterstützung der Fettverdauung und einer fettreduzierten Diät beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: