Wenige Minuten in der Sonne können schon ausreichen, um auf unserer Haut einen bleibenden Schaden zu hinterlassen. Gerade Outdoor-Sportler sollten sich besonders schützen.

Geht man ins Schwimmbad oder an einen der tausenden wunderbaren Seen im Land, ist die Sonnencreme meist im Reisegepäck fest verstaut. Auch bei einem Ausflug ins Grüne denken viele an den Sonnenschutz. Aber dann gibt es noch andere Situationen, bei denen an den Sonnenschutz oftmals nicht gedacht wird. Klassiker sind zum Beispiel Fahrradtouren oder andere sportliche Aktivitäten wie Fußball, Tennis oder Golf.

Da man beim Sport ständig in Bewegung ist, mag man denken, dass es dadurch nicht so schnell zu einem Sonnenbrand kommen kann. Jedoch schützt uns die ständige Bewegung leider kaum. Durch die Schweißbildung beim Sport kann es sogar zu einer noch schnelleren Verbrennung der Haut kommen, da der Schweiß die natürliche Schutzschicht beeinflusst. Ebenso gefährlich ist bewölktes Wetter. Dies wiegt uns in Sicherheit. Doch auch wenn die Wolken die Sonne gelegentlich verdecken, sollte der ausreichende Sonnenschutz nie außer Acht gelassen werden. Wolken stellen keineswegs einen kompletten UV-Schutz dar. Weiße T-Shirts, wie sie meist beim Sport getragen werden, geben ebenso nur einen begrenzten Schutz vor den UV-Strahlen.

 

Beachten Sie die begrenzte Haltbarkeit von Sonnenschutzprodukten nach erstmaligen Öffnen!

 

Daher gilt, achten Sie auch beim Sport auf einen ausreichenden Sonnenschutz, damit Sie eine schöne Bräune bekommen und Ihre Haut noch lange gesund bleibt, jugendlich und frisch aussieht. Wir wünschen Ihnen einen sportlichen und verletzungsfreien Sommer!

 

Zum Produkt: Ultrasun

Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: